Die Verlegung des Wohnsitzes aus der Schweiz ins Ausland wird in den meisten Fällen von einem Wechsel der Krankenkasse begleitet. Per Gesetz dürfen Schweizer Krankenversicherer keine Personen versichern, welche Ihren Wohnsitz ausserhalb der Schweiz haben. Ein Wechsel zu einer internationalen Auslandschweizer Krankenversicherung ist immer mit einem neuen Antrag inklusive Gesundheitsprüfung verbunden. In den meisten Fällen findet dies in der Form eines Fragebogens statt.

Je nach Gesundheitszustand und Alter kann eine Gesundheitsprüfung zum Verhängnis werden. Es besteht ein höheres Risiko, dass man von der Versicherung ganzeitlich abgelehnt wird, oder dass Leistungen auf Grund von vorbestehenden Erkrankungen ausgeschlossen werden. Das selbe Problem besteht auch bei einer Rückkehr in die Schweiz wenn Auslandschweizer im Heimatland wieder eine Zusatzversicherung wünschen. Die Grundversicherung bekommt man in der Schweiz ohne Gesundheitsprüfung. Zusatzversicherungen für die halbprivate oder private Spitalabteilung, ambulante Zusatzversicherungen oder Zahnversicherungen sind jedoch immer mit einer Gesundheitsprüfung verbunden.

Aus diesem Grund gibt es zwei Kooperationen zwischen Auslandschweizer Versicherungen und Schweizer Krankenkassen, welche den Wechsel von der Schweizer zur internationalen Krankenversicherung ohne Gesundheitsprüfung möglich machen.

 

Freier Transfer zwischen der Swica und der Globality Health

Die Globality Health ist eine in Luxenburg ansässige Krankenversicherung, welche sich auf Auslandschweizer spezialisiert hat. Die Zusammenarbeit zwischen der Schweizer Swica Krankenkasse und der Globality Health, ermöglicht einen erleichterten Übertritt bei der Auswanderung, sowie bei der Rückkehr. Ein sogenannter «Freier Transfer» erlaubt es Kunden der jeweiligen Krankenversicherung ohne Gesundheitsprüfung zu einer gleichwertigen Versicherungspolice beim Kooperationspartner zu wechseln.

Speziell für Schweizer, die planen in den nächsten Jahren ins Ausland zu ziehen, ist es deshalb empfehlenswert sich frühzeitig zu Informieren. Ein frühzeitiger Wechsel der Grund- und Zusatzversicherung zur Swica, ermöglicht es zu einem späteren Zeitpunkt von diesem freien Transfer zu profitieren.

Die gleiche Überlegung sollten sich auch Auslandschweizer machen, welche bereits ausgewandert sind. Denn auch bei der Rückkehr in die Schweiz kann es durchaus ein grosser Vorteil sein, ohne Gesundheitsfragen in eine Schweizer Zusatzversicherung wechseln zu können.

 

Freier Transfer zwischen der Groupe Mutuel und der Allianz Worldwide Care

Zwischen der Groupe Mutuel and der Allianz Worldwide Care besteht ein ähnliches Abkommen, welches einen erleichterten Transfer zwischen den Versicherungen für Auslandschweizer ermöglicht. Hier ist es wichtig zu wissen, dass man für den Antrag eines freien Transfers bei der Auswanderung mindestens während zwei Jahren zuvor bei der Groupe Mutuel versichert sein muss. Dies gilt für die Grund- und die Zusatzversicherung. Um eine entsprechende Offerte für Auslandschweizer von der Allianz Worldwide Care zu erhalten, muss man die Versicherungszertifikate der letzten zwei Jahre von der Groupe Mutuel vorweisen können. Zudem gibt es eine Alterslimite für die Berechtigung des Transfers bei der Rückkehr.

Versichete unter 61 Jahren, die vom freien Übertritt Gebrauch machen möchten, müssen seit mindestens 3 Monaten bei der Allianz Worldwide Care versichert sein. Für Versicherte zwischen 61 und 65 Jahren beträgt die Mindestversicherungsdauer 12 Monate. Ab dem 65. Geburtstag ist der freie Transfer nicht mehr möglich – es wird eine Gesundheitsprüfung verlangt.

 

Auswanderung nach Asien – Wechsel in eine Auslandschweizer Krankenversicherung ohne Gesundheitsprüfung durch eine exklusive Lösung von SIP

Für Auswanderer nach Asien, hat die Swiss Insurance Partners eine exklusive internationale Krankenversicherung entwickelt, welches es erlaubt ohne Gesundheitsdeklaration beizutreten. Altersbedingte Vorerkrankungen werden lückenlos versichert und es werden somit keine Ausschlüsse geltend gemacht. Des Weiteren gibt es keine Wartezeiten um von den Leistungen Gebrauch zu machen. Sie sind also ab Tag 1 vollumfänglich versichert.

Selbst bei einer Rückkehr in die Schweiz, können Sie die Police als Zusatzversicherung zu der in der Schweiz obligatorischen Grundversicherung beibehalten. Somit haben Sie kein Risiko, dass neu entwickelte Krankeheiten und Beschwerden auf Grund von Ausschlüssen unversichert bleiben.

 

Bitte kontaktieren Sie uns jederzeit bei Fragen zu Krankenversicherungen für Auslandschweizer. Unsere Experten stehen Ihnen zur gerne zur Verfügung und beraten Sie zu den verfügbaren und empfohlenen Versicherungslösungen. Für sich neu in der Schweiz niederlassende Personen ist es zudem empfehlenswert, sich bezüglich der Wahl des richtigen Arztes und Spitales beraten zu lassen.